Ancora

Gerichtsverfahren

Beim unerfolgreichen Schiedsverfahren kann die Sache vor dem Gericht anhängig gemacht werden. Aufgrund der durch den Kunden erteilten Vollmachten und übergebenen Unterlagen wird eine Klage vorbreitet. Im Rahmen eines Gerichtsverfahrens werden folgende Handlungen vorgenommen:

  • Erstellung von Zahlungsaufforderungen, Schriftsätzen, Antworten auf Vorwürfe des Schuldners
  • Nach der Einholung eines Zahlungsbescheides beantragen unsere Rechtsberater eine Vollstreckungsklauselerteilung
  • Unsere Anwälte sichern auch das Vermögen des Schuldners zur Forderungsbetreibung. Der Schuldner verliert das Recht, frei über das gesicherte Vermögen zu verfügen. Durch diese Handlungen kann der Schuldner das gesicherte Vermögen weder verheimlichen noch unterschlagen.

Auf jeder Etappe werden Vereinbarungen und Ausgleiche vorbereitet, die in Verhandlungen im Rahmen der eingeleiteten Verfahren auszuhandeln sind. Dabei stehen wir im Briefwechsel mit Justizbehörden im Bereich der geführten Verfahren und prüfen den Stand der anhängig gemachten Sachen. 

Auf

Arkana

Anwaltskanzlei ARKANA ist unser Geschäftspartner